Warenkorb

0

48V 100 Ah Lithium (LiFePo4) Batterie 16 Zellen

1.899 

8 vorrätig

Category:

Beschreibung

Die Batterien sind kompatibel mit folgenden Geräten: Victron, Pylon, Goodwe, Voltronic, LXP, Deye, Sofar, SMA, Longsheng, BST, usw.
Technologie: Lithium-Eisenphosphat (LiFePo4)
Nennspannung: 52 V
Anzahl der Zellen: 16 NICHT 15 wie bei einigen Kollegen!
Nennkapazität: 100 Ah / 5,2 kWh
Nutzbare Kapazität: (90% DoD) 90 Ah / 4,4 kWh
Entladespannungsbereich: 45,0 … 54,0 V
Ladespannungsbereich: 52.5 … 54,0 V
Empfohlener Lade- / Entladestrom: 25 A
Maximaler Lade- / Entladestrom: 50 A / Peak: 100 A (2C) für 15 s.
Kommunikation RS232, RS485, CAN
Gewicht: 48 kg
Abmessungen (BxLxH): 482 x 380 x 220 mm
Temperaturbereich bei Ladung: +0… +50°C
Temperaturbereich bei Entladung: -10… 50°C
Lebensdauer: über 10 Jahre
Zyklenlebensdauer: über 4500 bei 90% Entladetiefe
BMS / Überwachung Integriertes Batteriemanagementsystem in jedem Modul
Zertifizierung TüV / CE / UN38.8
Display: LCD

Downloadbereich:
Anleitung/Datenblatt Batterie
CE Zertifikat (Konformitätserklärung)
UN38.3 (UN Transporttest)
MSDS (Sicherheitsdatenblatt)

Die Speichermodule bestehen aus einem Lithium- Eisenphosphat (LiFePo4) Akkumulator und einem integriertem Batteriemanagementsystem, kurz BMS, welches konstant den Status der einzelnen Zellen überwacht und diese unter anderem vor Überladung, Überspannung und Übertemperatur schützt.
Auf diese Weise verhindert das BMS einen frühzeitigen Ausfall des Akkus durch Umwelteinflüsse oder falschen Gebrauch.
Der modulare Aufbau erlaubt die individuelle Konfiguration des Speichersystems auf die benötigte Kapazität, indem einfach die gewünschte Anzahl von Modulen zusammengeschaltet werden.
Sie eignen sich hervorragend als Speicherlösung für Solar- oder Inselbetrieb mit Batterieunterstützung. Die Verbraucher werden vorrangig aus den PVModulen
mit Strom versorgt. Bei Wegfall oder zu geringer PV-Versorgung liefern zunächst die Batterien die benötigte Energie, bei leeren Batterien springt die AC-Quelle (öffentliches Stromnetz) ein. Energieüberschuss der PV-Module wird zum Laden der Batterien
genutzt. Bei Wegfall von PV- und AC-Versorgung werden die Verbraucher über Batterien weiter versorgt.